Top A Bottom A Bottom B Bottom C Bottom D
  • 1

Wer sind die Krad-Vagabunden?

Krad-Vagabunden

Frank Panthöfer alias Panny ist Motorrad-Reise-Journalist. Er arbeitet für diverse deutschsprachige Motorrad-Magazine und ist Autor zweier Bücher: siehe unten. Simon Dorner alias Simon ist die Fotografin des Krad-Vagabunden-Teams.

Die Bücher der Krad-Vagabunden:

„Krad-Vagabunden – Licht- und Schattenseiten einer Weltreise – Teil 1: Die Amerikas, Neuseeland und Australien“
„Krad-Vagabunden – Licht- und Schattenseiten einer Weltreise – Teil 2: Süd-Ost-Asien, Himalaya, Orient und Resozialisierung“
Die Bücher sind als Taschenbuch und Ebook direkt beim Autor (www.krad-vagabunden.de) und über Amazon erhältlich. Bei Interesse an einer Buchrezension: kurze Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit der Bitte um Zusendung eines Exemplares.

Finissage von Schlössern & Burgen der Glindower Hortkinder

Angeregt durch die Potsdamer Schlössernacht, haben die Glindower Hortkinder „Sunshine Kids“ in den Sommerferien eigene Schlösser und Burgen als Gemeinschaftsarbeiten erdacht und gestaltet. Zu sehen sind die fünf, jeweils auf einer Grundfläche von 60x80 entstandenen Bauwerke im Glindower Apfelhotel & Gasthaus Granny Smith (sowie auf dessen Internetseite). Die genutzten Materialien reichen von Pappe und Holzresten, über Gips und Sand bis zu Steinchen und Holzwolle. Ritter mit Eierschalen-Helmen und Tiere beleben die Szenerien, selbst Springbrunnen und Zugbrücken fehlen nicht.

Weiterlesen

Kabarett im Apfelhotel & Gasthaus Granny Smith am 02.12.2016

Kabarett im Apfelhotel

Wolfgang Beyer - Sein satirisches Programm basiert auf Fotos. Die sind auf vielen Reisen entstanden und werden heiter-ironisch kommentiert. Freuen Sie sich auf einen bunten Abend unter dem Motto "Alltag im Paradies". Karten gibt es ab sofort zum Preis von 10€. Vorbestellungen sind erbeten.
Um 19:30 Uhr ist Veranstaltungsbeginn.














Sitzung des Ortsbeirates - Empfang der Vereinsvorstände

Es ist eine gute Tradition im Ortsteil Glindow, dass zur 1. Ortsbeiratssitzung die Vorstände der Glindower Vereine eingeladen werden. Immerhin engagieren sich die Bürger, die Kleingartenvereine dazu gezählt, in 29 (!) Vereinen. Für die Unterstützung der Vereinstätigkeit sind aus den Mitteln des Ortsbeirates im Jahre 2015 insgesamt 45000 Euro bereit gestellt worden. Bei der Mittelvergabe stand insbesondere die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Focus. Gast der Ortsbeiratssitzung war die Bürgermeisterin Frau Saß. Sie lobte die Arbeit der Ehrenamtlichen. Ihre Tür stehe für die Vereine bei Sorgen und Nöten stets offen.

Weiterlesen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.