Top A Bottom A Bottom B Bottom C Bottom D
  • 1

Hilfe für Kleiderkammer in der Erstaufnahmeeinrichtung Ferch/ Glindow gesucht!

Mit der Ankunft der Asylsuchenden im Dezember 2014 sind in der Erstaufnahmeeinrichtung Ferch/ Glindow von den Bürgern aus der Gemeinde Schwielowsee mit ihren Ortsteilen und auch aus der Stadt Werder (Havel) mit ihren Ortsteilen sehr viele Sachspenden direkt über das Netzwerk der Hilfe, bei privaten Annahmestellen und direkt in der Erstaufnahmeeinrichtung abgegeben worden. Vielen Dank an alle Spender für die Unterstützung. Da eigentlich für die Erstaufnahmeeinrichtung kein Sachspendenlager/ keine Kleiderkammer geplant war und auf Grund Ihrer vielen Spenden gestaltete sich die Lagerung, Sortierung und Ausgabe dieser an die Asylsuchenden schwierig. Deswegen hat das Netzwerk der Hilfe der Zentralen Ausländerbehörde (ZABH) und dem Betreiber der Erstaufnahmeeinrichtung Ferch/ Glindow nach einer Besprechung und Ortsbegehung ein Konzept für eine Kleiderkammer übergeben. Dank der schnellen Hilfe und Unterstützung durch den Brandenburgischen Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen, der schnellen Zustimmung durch die ZABH und Betreiber gibt es jetzt doch eine Kleiderkammer. Diese wird durch das Netzwerk der Hilfe betrieben. Bürger, die spenden möchten werden gebeten, sich vorher auf der Internetseite des Netzwerkes www.netzwerk-hilfe.org über den aktuellen Bedarf zu informieren. Da die Asylsuchenden nur vorübergehend hier untergebracht sind wird darum gebeten, keine Einrichtungsgegenstände zu spenden. Auch wird derzeit keine Kleidung benötigt. Wir bitten Sie, ihre Spenden an folgenden Sammelstellen zu den entsprechenden Zeiten abzugeben:
Montags von 13 – 18 Uhr im Bürgerbüro Caputh, Straße der Einheit 3
Dienstags von 9 – 18 Uhr im Rathaus Ferch, Potsdamer Platz 9
Samstags von 10 – 12 Uhr im Heimatmuseum Glindow, Kietz 3
Montag bis Freitag von 9 -16 Uhr bei der SG Geltow, Geltow, Am Wasser 3 (Bitte telefonisch anmelden unter 03327/56235.
Bitte haben Sie Verständnis, wenn an den Sammelstellen nur Sachspenden nach aktuellem Bedarf angenommen werden. Zum Sortieren der Spenden und um eine regelmäßige Ausgabe zu organisieren werden dringend noch weitere Helfer gesucht. Auch einmalige Hilfe für ein paar Stunden ist herzlich willkommen. Sollten Sie Interesse, dann können Sie unter der E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.