• 1

Veranstaltungstipps

Neue Kita in Glindow wird am 7. Januar eröffnet

Einrichtungsleiter Jean Waide

Die neuen Spielhäuser, Kuschelecken und Kletterwände sind noch verwaist, die kleinen Stühle stehen auf den Tischen. Doch bald schon soll in die neue Kita in der Poststraße fröhliches Kinderleben einziehen: Die neue, 1300 Quadratmeter große Einrichtung wird am 7. Januar um 15 Uhr mit einer feierlichen Namensgebung offiziell eingeweiht. Zunächst werden hier neun Erzieher rund 50 Kinder betreuen, erzählt Einrichtungsleiter Jean Waide (Foto). Zur vollen Kapazität von 100 Kindern soll in den darauffolgenden Monaten schrittweise aufgestockt werden.

15 Erzieher werden dann in der Kita zwischen dem Glindower Ortsrand und dem Bliesendorfer Wald arbeiten. Der Neubau wurde, wie bereits zwei andere Kitaneubauten in Werder, durch die kommunale Haus- und Grundstücksgesellschaft Werder mbH errichtet und orientiert sich am Vorbild der neuen Kita Havelzwerge in der Adolf-Damaschke-Straße, so HGW-Architektin Una Räuber. Die guten Erfahrungen dort konnten in Glindow mit eingebracht werden. Es handelt sich um einen eingeschossigen, barrierefreien Modulbau, dessen drei Flügel einen Hof um einen großen Kitaspielplatz bilden. Auf dem Spielplatz befinden sich neben typischen Spielplatzgeräten u.a. eine Matschanlage und eine Kletterwand. Ein zweiter Spielplatz für die Krippenkinder befindet sich hinter einem der Seitenflügel. Insgesamt sind die Außenspielflächen 800 Quadratmeter groß. Hinzu kommen noch 1850 Quadratmeter Grünflächen. Im Gebäudeinnern setzt sich die hochwertige Kinderausstattung u.a. mit Spielhäusern, Spielfluren mit Bällebad, Spielwänden und Lernwänden sowie mit einem Bewegungsraum fort. „Das ist schon alles vom Feinsten hier“, sagt Jean Waide. Für Krippen- und Kitakinder gibt es jeweils drei Gruppenräume mit angedockten Schlafräumen und Bädern. Alle Gruppenräume haben Terrassenzugänge. Stolz ist Jean Waide auch auf den Speiseraum, der mit einer Küchenzeile für die Kinder ausgestattet ist. Für das Kitakonzept hat Jean Waide mit dem neuen Team erste Ideen entwickelt. Die Kita wird mit einem teiloffenen Konzept nach dem Situationsansatz arbeiten, bei dem die Kinder mit Kindern aus anderen Gruppen interagieren und sich in die Tagesgestaltung einbringen können.

Der erste Spatenstich für die neue Glindower Kita war am 7. Mai. Genau acht Monate später wird sie nun eröffnet. Insgesamt sind seit dem Jahr 2012 in Werder 420 neue Kitaplätze entstanden, 100 kommen mit dem neuen Standort hinzu. Für einen weiteren Kita-Neubau in der Adolf-Damaschke-Straße mit 200 Plätzen läuft ein Baugenehmigungsverfahren. Die Bauarbeiten sollen nächstes Jahr beginnen.

Pressetermin: Einweihung der neuen Kita in Glindow
Poststraße 21 A, am
Dienstag, 7. Januar 2020, um 15 Uhr.

Foto / Stadt Werder: Einrichtungsleiter Jean Waide

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.