• 1

Der Ortsbeirat informiert

Veranstaltungstipps

Stand der Kita-Neubauten

Die Bauarbeiten für den Kitaneubau in Glindow sind im Zeitplan. Am 7. Mai war offizieller Baustart, inzwischen ist die Struktur des Baukörpers sichtbar geworden. „Die Module des Neubaus sind aufgestellt, aktuell laufen die Arbeiten zur Abdichtung des Daches und zur Fassadendämmung“, sagt HGW-Geschäftsführer Thomas Lück. Wenn die Gerüste abgebaut sind, soll mit den Arbeiten am Außengelände begonnen werden.

Auf dem 6000 Quadratmeter großen Grundstück sollen großzügige Spiel- und Tobeflächen für Krippen- und Kitakinder entstehen. Auch im Gebäudeinnern des Modulbaus gehen die Installationsarbeiten planmäßig voran. Thomas Lück rechnet mit einer Eröffnung der Kita Ende 2019/ Anfang 2020.

Die städtische Haus- und Grundstücksgesellschaft war bereits Partner bei zwei Neubauten für kommunale Kitas in Werder (Havel). Seit dem Jahr 2012 sind in der Stadt  insgesamt 420 neue Kitaplätze bei der Kommune und Freien Trägern entstanden. 55 weitere sind zunächst durch Ausnahmegenehmigungen geschaffen worden. Dennoch reichen die Plätze aufgrund des schnellen Bevölkerungswachstums nicht aus. Mit einem weiteren Neubauprojekt in der Adolf-Damaschke-Straße soll sich die Lage entspannen. Auf einem Grundstück gegenüber der neuen Kita Havelzwerge sollen in einem HGW-Neubau 200 Kitaplätze entstehen. „Dafür ist Anfang August der Bauantrag gestellt worden“, so Thomas Lück. Der HGW-Geschäftsführer lobte die kooperative Zusammenarbeit mit der Bauaufsichtsbehörde bei dem Projekt. Bei einem zügigen Ablauf könnte der Neubau im Jahr 2021 stehen. Es wäre der sechste Kitaneubau in Werder (Havel) seit 2012.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.