• 1

Der Ortsbeirat informiert

Auszeichnung im Wettbewerb "Blühende Gartenstadt"

Auszeichnung von Brigitte und Hans-Georg Gutschmidt durch Bürgermeisterin Manuela Saß in der Stadtverordnetenversammlung am 21. März.

In Werder (Havel) wird durchgeblüht: Erstmals sind in der Blütenstadt am 21. März Preise im Wettbewerb „Blühende Gartenstadt“ vergeben worden. Bewertet werden Vorgärten, Haus- und Hofgärten, Balkone, Terrassen, Fensterkästen, Hauseingänge und Fassaden. Bewertungskriterien sind eine abwechslungsreiche und durchgrünte Gartengestaltung und ganzjähriges Blühen.

Preisträger für eine vorbildliche Herbstbepflanzung 2018 sind Karl Heinz und Annegret Naujocks u.a. für die harmonische Gestaltung, Kurt und Heidi Cikorski für die Raumwirkung, Dr. Fritz und Eva Brudel für die Gliederung, Helmut Pechmann für die traditionelle Gestaltung sowie Brigitte und Hans Georg Gutschmidt für einen Werder-typischen Vorgarten.
Die Gewinner sind bei der Stadtverordnetenversammlung am Donnerstag mit Plaketten mit der Aufschrift „Blütenstadt Werder – vorbildlicher Garten“ und 500 Euro-Prämien zur weiteren Gartengestaltung ausgezeichnet worden. Pro Kalenderjahr sollen künftig bis zu zehn Gärten ohne konkrete Rangfolge ausgezeichnet werden.
Als sachkundige Einwohner bilden Renate Hauch, Dr. Baldur Martin, Hans Otto Samberg und Karsten Perenz die Jury. Von der Verwaltung machen der 1. Beigeordnete Christian Große, Bauamtsleiterin Aline Braun und Marketing-Sachgebietsleiter Stefan Marten mit. Mit dem Wettbewerb sollen die gärtnerischen Beiträge der Werderaner zur Verschönerung der Blütenstadt gewürdigt werden.

Foto: Stadt Werder (Havel)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.